Wir freuen uns auf spannende und actionreiche Spiele in Homburg, Dissen, München und Erfurt.

Saisonstart 2023/2024 in Homburg (23.09.2023)

Homburg/Saar – Die Stadt Homburg/Saar erwies sich am vergangenen Wochenende als begehrte Adresse für Kin-Ball-Enthusiasten aus ganz Deutschland, als das erste Kin-Ball Turnier der Saison 2023/2024 seine Pforten öffnete. Die Veranstaltung beeindruckte nicht nur durch spannende Spiele, sondern auch durch eine hervorragende Spieltagsorganisation und leckere Verpflegung.

  •  
  • Das Turnier wurde feierlich von keinem Geringeren als dem Bürgermeister der Stadt eröffnet, der die Wichtigkeit solcher sportlichen Events für die Gemeinschaft betonte und den Teams viel Erfolg wünschte. Insgesamt traten 11 Mannschaften aus verschiedenen Städten Deutschlands an, um in einem fairen Wettkampf den Sieger zu ermitteln.
  • Die Spiele zeichneten sich durch großartige Aktionen und spannende Momente aus. Erwähnenswert sind z.B. die Leistungen von den Teams des SV Sillenbuch, die trotz wichtiger Abgänge tapfer kämpften. Leider reichte es für sie am Ende nur für die unteren Ränge (9 und 11). Dasselbe gilt für die Erfurter Lachse 2, die trotz des 10. Platzes nie aufgaben. Das Heimteam aus Homburg/Saar wusste ebenfalls zu überzeugen und erreichte einen ordentlichen Mittelfeldplatz (Rang 7), was die Fans vor Ort begeisterte. Einen Platz darunter ordnete sich die Equipe von den „Los Elchos“ ein.
  • Für eine ebenfalls erfreuliche Überraschung sorgte die routinierte Mannschaft vom TC Sterkrade 2, die einen respektablen 6. Platz belegte. Der TSV Bobingen (Platz 5) und die Erfurter Lachse 1 (Platz 4), haben nach einer hervorragenden letzten Saison hingegen auf das Finale spekuliert. Hierfür qualifizierten sich jedoch die Münchner Elche 1, der TC Sterkrade 1 und die SG Dissen/Homburg/Süchteln 1.
  • Die Münchner Elche, die bereits im Vorfeld als Favoriten galten, wurden ihrer Rolle gerecht und sicherten sich den Turniersieg mit einem 3:1:0. Obwohl sie in der Vorrunde eine deutliche Niederlage gegen den TC Sterkrade 1 hinnehmen mussten, zeigten sie im Finale eine herausragende Leistung und verdienten sich den Titel. Die Oberhausener, ein junges Team im Aufbau, belegte damit den 2. Platz, was den Trainer sehr erfreute. Ebenfalls auf dem Podium landete die SG Dissen/Homburg/Süchteln 1, die den dritten Platz erreichte und mit starken Spielen vor allem in der Vorrunde überzeugte.
  • Insgesamt war das 1. Bundesligaturnier der Saison 2023/2024 in Homburg/Saar ein großer Erfolg. Die Akteure und Zuschauer waren gleichermaßen begeistert von der hervorragenden Organisation, den spannenden Spielen und der großartigen Stimmung. Die Kin-Ball-Saison ist damit fulminant gestartet, und die Vorfreude auf das kommende Turnier in Dissen ist groß.

Bundesliga in Dissen am Teutoburger Wald – 2. Spieltag

Am vergangenen Wochenende versammelten sich insgesamt 12 hochmotivierte Kin-Ball Mannschaften in Dissen am Teutoburger Wald, um beim Turnier um den begehrten Teuto-Cup anzutreten. Der Ausrichterverein TSG Dissen arbeitete bis tief in die Nacht, um ein tolles Event auf die Beine zu stellen, was auf ganzer Linie gelang.

Eine besonders erfreuliche Nachricht war die Teilnahme einer frischen Mannschaft aus Immensen (Niedersachsen), die das Teilnehmerfeld um eine weitere spannende Facette bereichern sollte.

Des Weiteren startete die SG Dissen/Homburg/Süchteln mit einer dritten Mannschaft, die sich äußerst gut ins Turnier einfügte und einen beeindruckenden 6. Platz belegte. Erfreulich war auch die Leistung der zweiten Mannschaft des TC Sterkrade 1869, die ihre langjährige Erfahrung ausspielte und einen soliden 5. Platz belegte. Überraschenderweise hatte der Tabellenführer von den Münchner Elchen 1 im Laufe des Turniers mit einigen Schwierigkeiten zu kämpfen. Der Sieger des ersten Spieltages erreichte nur einen 7. Platz. Dies eröffnete anderen Teams die Möglichkeit, sich in der Tabelle nach oben zu kämpfen.

Während die Erfurter Lachse 1 von Anfang die Vorrunde dominierten und das Finale schnell „klar machten“, entwickelte sich ein Kopf-an-Kopf-an-Kopf-Triell zwischen der SG Dissen/Homburg/Süchteln 1, dem TSV Bobingen und dem TC Sterkrade 1. Bis zum letzten Spiel blieb es äußerst spannend. Der SG 1 fehlte letztendlich nur ein Periodengewinn zum Finaleinzug. Sie belegten dennoch einen respektablen 4. Platz.

Im Endspiel standen sich schließlich die Erfurter Lachse 1, TSV Bobingen und der TC Sterkrade 1869 1 gegenüber. Das Finale entwickelte sich zu einem äußerst intensiven und taktisch variantenreichen Spiel. Die Erfurter Lachse holten souverän zwei Sätze und sicherten sich verdient den Turniersieg. TC Sterkrade 1 und TSV Bobingen gewannen jeweils einen Satz und mussten beim Spielstand von 2-1-1 ins Stechen. In einer packenden Verlängerung setzte sich der TC-69 1 durch und belegte den 2. Platz.

Durch diesen 2. Platz und den Patzer der Münchner, schoben sich die Oberhausener an die Tabellenspitze. Diese interessante Entwicklung verspricht Spannung für die kommenden Turniere und noch intensivere Partien. Weitere Platzierungen: MTV Immensen (Platz 12), Münchner Elche 2 (Platz 11), Erfurter Lachse 2 (Platz 10), Dissen/Homburg/Süchteln 2 (Platz 9) und SV Sillenbuch 1 (Platz 8).

Das nächste Turnier wird im März in München stattfinden. Kin-Ball-Fans und alle Mannschaften freuen sich schon auf packende und spannende Spiele in der bayerischen Landeshauptstadt.